Unternehmen der ÖÄK und des HVB

Die PPG ist eine 50:50 Tochtergesellschaft des Hauptverbandes der österreichischen Sozial-versicherungsträger (HVB) und der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) und wurde am 22. Dezember 2004 gegründet.

Ziel der Gesellschaft ist die Vermarktung des Gesundheits-Informations-Netzes (GIN) und des Peering Point als das Basisnetzwerk für die sichere Kommunikation zwischen den Teilnehmern im Gesundheitswesen wie Ärzten, Krankenanstalten, Apotheken, Heimen u.a.

Die Peering Point Betriebsgesellschaft (PPG)

 

Erstmals in der Geschichte Österreichs haben der Hauptverband und die Österreichische Ärztekammer gemeinsam ein Unternehmen, die PPG, gegründet, um das Gesundheits-Informations-Netz (GIN) und den Peering Point als Basisnetzwerk für die Kommunikation zwischen  Ärzten, Krankenanstalten, Apotheken, Heimen usw. zu betreiben und zu vermarkten. Für Gesundheitsdiensteanbieter steht somit ein eigenes, privates und sicheres Netzwerk für die Kommunikation zur Verfügung. Durch die Eigentümerstruktur ist sichergestellt, dass die Interessen der GIN-Teilnehmer im Vordergrund stehen und nicht rein kommerzielle Ziele.

 

Die Kernaufgaben und Ziele der Gesellschaft wurden im Gesellschaftervertrag festgehalten:

 

  

 

Eine Speicherung / Archivierung von Patienten- und Abrechnungsdaten ist NICHT Gegenstand der Gesellschaft.

 

Die PPG konnte in den letzten Jahren viele Partner aus der Wirtschaft, der Ärzteschaft und dem Gesundheitswesen gewinnen. Durch die Vielfalt der angebotenen Mehrwertdienste (MWD) ist das GIN ein wesentlicher Bestandteil der Basisinfrastruktur für die moderne Kommunikation zwischen den Gesundheitsdiensteanbietern und allen Partnern im Gesundheitswesen. Die PPG ist der Garant dafür, dass dieses Netzwerk auch die Anforderungen von Morgen erfüllt.

 

Einige Zahlen und  Fakten: