Wussten Sie schon, dass...

... der Peering Point an zwei getrennten, redundanten Standorten betrieben wird, die den höchsten Sicherheitsstandards entsprechen und dass  so durch einen eventuellen Ausfall eines Standortes der Gesamtbetrieb nicht beeinträchtigt wird?

... bereits alle niederösterreichischen Landesheime – immerhin rund 50 - an das GIN angeschlossen sind?

... der Peering Point seit seiner Inbetriebnahme am 22.04.2005 keinen einzigen Ausfall hatte?

Mehrwertdienste

  • Austausch medizinischer Daten: Befunde, Patientenakten...
  • Gesichertes Internet / gesicherte E-Mail Kommunikation
  • Elektronische Zahlsysteme
  • Wartezimmer TV
  • Gesichertes Backup bzw. Langzeitarchivierung, Fernwartung
  • Web Portale / Webseiten
  • Weitere Applikationen

Informationen für Anbieter...